InstitutTeamAnnika Raatz
Forschungsprojekte
SFB 1368: Klebstoffbasierte Montageprozesse in XHV-adäquater Atmosphäre

Forschungsprojekte

SFB 1368: Klebstoffbasierte Montageprozesse in XHV-adäquater Atmosphäre

Leitung:  Prof. Annika Raatz, Prof. Wolfgang Maus-Friedrichs
E-Mail:  gerland@match.uni-hannover.de
Team:  Sandra Gerland, Rolf Wiemann
Jahr:  2020
Förderung:  DFG
Laufzeit:  4 Jahre
Weitere Informationen https://www.sfb1368.uni-hannover.de/

Der Sonderforschungsbereich 1368 befasst sich mit der Durchführung produktionstechnischer Verfahren in sauerstofffreier Atmosphäre. Die Reduzierung des Sauerstoffgehalts auf bisher nicht erreichbar niedrige Werte, bietet das Potenzial bereits etablierte Prozesse um neue Möglichkeiten zu erweitern, die Leistungsfähigkeit der erzeugten Produkte signifikant zu steigern und zudem völlig neuartige Prozesse zu ermöglichen.

In konventionellen Schutzgas- und Vakuumatmosphären ist immer Restsauerstoff vorhanden, welcher zur unerwünschten Oxidation von Metalloberflächen führt. Die Idee hinter der sauerstofffreien Produktion beruht auf der Zugabe von einem sehr geringen Anteil an Monosilan. Dieses reagiert mit dem Restsauerstoff und -wasser der Umgebung zu Silandioxid bzw. Wasserstoff und führt hierdurch zu einer Atmosphäre, die in Bezug auf den Sauerstoffgehalt einem extrem hohen Vakuum (XHV) entspricht.

Das match befasst sich im Teilprojekt B04 mit dem Einfluss der XHV-adäquaten Atmosphäre auf das Reaktionsverhalten von Klebstoffen. Zum einen werden neue Prozesse mit Potenzial zur Produktivitäts- und Qualitätssteigerung durch gezielte Zugabe der Aushärte-Komponente ermöglicht. Zum anderen werden Klebverbindungen ohne zwischenliegende Oxidschichten hergestellt und charakterisiert. Diese direkte Verbindung bietet im Vergleich zu konventionellen Klebverbindungen das Potenzial für mechanische, thermische, elektrische und chemische Eigenschaften höherer Funktionalität, neue Fügepartner-Klebstoff-Kombinationen und dünnere Schichtdicken.