Am Institut für Montagetechnik (match) werden unter der Leitung von Professorin Annika Raatz zukunftsweisende Ideen für die automatisierte und robotergestützte Montage in der Produktion entwickelt. Neben der Forschung im Spannungsfeld zwischen Mensch und Maschine bietet das match eine Vielzahl von Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Robotik und Montage an.

EINSCHRÄNKUNGEN DURCH DIE CORONA-PANDEMIE

Das Institut für Montagtechnik ist aktuell nur telefonisch und per E-Mail zu erreichen. Ein persönlicher Besuch ist derzeit nicht möglich. Dennoch arbeitet das Team des match weiterhin von zuhause, um die Forschungs- und Lehraktivitäten zu gewährleisten. Dies geschieht unter anderem über regelmäßige Videokonferenzen, wie das nebenstehende Bild zeigt.

AKTUELLES

Simulative Parameterstudie zur Vorkammerauslegung für Gasmotoren

Vorkammerauslegung Vorkammerauslegung Vorkammerauslegung
© Institut für Technische Verbrennung

Bachelor- oder Studienarbeit

Stationäre Gasmotoren in Form von Blockheiz- oder Reservekraftwerken werden im Rahmen der Energiewende als schadstoffarme, flexible und kostengünstige Alternative zur Energie- und Wärmeerzeugung angesehen. Wirkungsgrade von über 50% sind mit modernen Technologien und Brennverfahren in Gasmotoren möglich. In zukünftigen Gasmotoren sollen zusätzlich Biogase als Kraftstoff verwendet werden. Aufgrund der schlechten Zündeigenschaften von Biogasen müssen hierfür fortgeschritten Zündverfahren entwickelt werden, die auch bei schwankendem Gasqualitäten einen stabilen Motorbetrieb gewährleisten.

Am Institut für Technische Verbrennung werden dazu Vorkammerkonzepte zur Zündung des Gasgemisches untersucht. Durch eine separate Kraftstoffzufuhr lassen sich die optimalen Gaszündeigenschaften einstellen.

Im Rahmen der Arbeit sollen verschiedene Vorkammergeometrien als auch Eindüsungsstrategien konzipiert und die Strömung sowie Vermischung mittels 3D-CFD Simulationen untersucht werden. Im Anschluss erfolgt ein Vergleich der Konzepte und die Bewertung der wesentlichen Einflussparameter.

Aufgaben

  • Recherche und Einarbeitung in die Vorkammerzündung in Gasmotoren
  • Aufbau eines Simulationsmodells für die 3D-CFD
  • Parameterstudie zur Vorkammerkonzepten
  • Bewertung der Einflussparameter auf die Vermischung, Ausspülung und Verbrennung

Profil

  • Student des Maschinenbaus o. ä.
  • Kenntnisse im Bereich Verbrennungsmotoren
  • Idealerweise erste Erfahrung mit numerischer Simulation (CFD)