InstitutAktuellNews
Match-Student gewinnt Ocado Technology Preis bei der IROS 2020

Match-Student gewinnt Ocado Technology Preis bei der IROS 2020

Das von match-Student Jan Peters eingereichte Poster beim IROS Workshop Application-Driven Soft Robotic Systems: Translational Challenges gewann bei der diesjährigen International Conference on Intelligent Robots and Systems (IROS) den ersten Preis in der Kategorie Industrial Applications.

Mit dem gestiegenen Interesse an der Verwendung weicher Materialien für die Herstellung von extrem beweglichen Robotern hat sich die Soft-Robotik als wichtiges Forschungsthema etabliert. Der am 25. September online abgehaltene Workshop "Application-Driven Soft Robotic Systems: Translational Challenges" konzentrierte sich deshalb auf anwendungsgetriebene, ganzheitliche Soft-Robotik-Systeme. Außerdem wurden hier auch die bisher erreichten, interdisziplinären Ergebnisse aus verschiedenen Branchen und Forschungsfeldern diskutiert. 

Das in Zusammenarbeit mit dem University College London durchgeführte Projekt dient der Entwicklung eines Fahrersitzes, der durch taktile Signale, erzeugt durch soft pneumatische Aktoren, die fahrende Person auf Kontrollübergaben vorbereitet. Die taktilen Signalmuster geben der fahrenden Person ein intuitives Gefühl für die derzeitige Fahrsituation und erhöhen so das Situationsbewusstsein. Dazu wurde am match ein Fahrersitz mit soft pneumatischen Aktoren ausgestattet und in einen dafür aufgebauten Fahrsimulator integriert. So lassen sich die Benutzungsfreundlichkeit und die Akzeptanz des neuartigen Assistenzsystems mit Testpersonen evaluieren.

Verfasst von Philipp Jahn