Studies
Studentische Arbeiten und Jobs

Studentische Arbeiten und Jobs am match

Ein wichtiger Teil des Studiums sind die großen Abschlussarbeiten. Das match bietet Bachelor-, Studien- und Masterarbeiten in allen Forschungsbereichen des Instituts an. Darüber hinaus schreiben wir regelmäßig Jobs für studentische Hilfskräfte aus. Mehr Informationen, Formulare, Formatvorlagen sowie Hilfestellungen finden sich weiter unten.

Ein wichtiger Teil des Studiums sind die großen Abschlussarbeiten. Das match bietet Bachelor-, Studien- und Masterarbeiten in allen Forschungsbereichen des Instituts an. Darüber hinaus schreiben wir regelmäßig Jobs für studentische Hilfskräfte aus. Mehr Informationen, Formulare, Formatvorlagen sowie Hilfestellungen finden sich weiter unten.

Was Dir das match bietet

Am match legen wir großen Wert darauf, dass studentische Mitarbeitende eine inspirierende und unterstützende Arbeitsumgebung erleben. Bei uns haben Studierende die Möglichkeit, kreativ zu sein und Innovationen mitzugestalten. Zudem bieten wir Weiterbildungsmöglichkeiten, um persönliche und berufliche Entwicklung während des Studiums zu fördern (auch im Ausland!).

Arbeiten@match:

  • Spannende Themen im Bereich Montage, Robotik und AI
  • Professionelle Betreuung und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Flexible Arbeitszeiten - abgestimmt auf deine Woche und dein Semester
  • Unterstützung und Vermittlung bei Auslandsaufenthalten

Ausstattung@match:

  • Studentischer Arbeitsraum mit vernünftigen PCs (Full RGB,  NVIDIA RTX 3070 Ti), 4K Bildschirmen und 3D-Mäusen
  • State-of-the-Art Roboter,  Anlagen und Systeme
  • Profi Tischkicker
  • Siemens EQ.900 Kaffeevollautomat mit ausgewählten Espresso- und Crema-Bohnen

Wohlfühlen@match:

  • Gemeinsames Mittagessen in der Mensa oder bei Möbel Hesse (12:30 Uhr)
  • Regelmäßige Studierendenevents (Sommerfest, Winterfest, Grillen, Weihnachtsbaumaufstellen)
  • Gratis match-Merch bei speziellen Anlässen
  • Zweiwöchentlicher Newsletter zu aktuellen Events inkl. match-Memes
  • Eine Menge Kuchen

Studien- / Abschlussarbeit

  • Masterarbeit: Bewegungsplanung für weiche Kontinuumsroboter in komplexer Umgebung

    Bewegungsplanung für weiche Kontinuumsroboter in komplexer Umgebung

    Im Rahmen des durch die DFG geförderten Forschungsprojektes Soft Material Robotic Systems (SPP2100) forscht das match im Bereich des Designs, der Modellierung und der Regelung soft pneumatischer Systeme.

    In einer studentischen Arbeit soll eine Bewegungsplanung für einen weichen Kontinuumroboter entwickelt werden. Als Ausgangspunkt besteht ein Balkenmodell des Manipulators (Matlab-Implementierung). Die Bewegungsplanung soll die gesamte Konfiguration des Roboterkörper berücksichtiegn und die Möglichkeit beinhalten gezielt Kontakt mit der Umgebung herzustellen (bspw zum Greifen oder für strukturellen Support).

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
    • Erfahrungen in MATLAB

    Infos zum Forschungsprojekt

    instagram.com/soft_material_robotics

    twitter.com/softmatrobotics

    spp2100.de

    M. Sc. Mats Wiese
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
  • Masterarbeit: Entwicklung eines Echtzeit-Erfassungssystems von Bodenunebenheiten für mobile Roboter

    Entwicklung einer Robusten Lokalisierung für mobile Roboter in der Additiven Fertigung

    Im Rahmen unserer Forschungsaktivitäten auf dem Gebiet der mobilen Robotik suchen wir einen motivierten Masterstudierenden, für die Entwicklung eines innovativen Systems zur Echtzeiterfassung und Kompensation von Bodenunebenheiten, insbesondere auf Baustellen. Ziel ist es, die Präzision von Prozessen, wie dem additiven Betondruck, durch die Stabilisierung der Endeffektor-Position des mobilen Roboters zu verbessern.

    Diese Masterarbeit bietet nicht nur die Möglichkeit, Wissen in die Praxis umzusetzen, sondern auch aktiv an der Gestaltung der Bautechnologie von morgen mitzuwirken. Stellen Sie sich der Herausforderung, die Präzision und Effizienz auf Baustellen durch Ihre Arbeit zu steigern. Ihre Forschung wird nicht nur Ihre akademische Karriere bereichern, sondern auch einen wertvollen Beitrag zum fortschrittlichen Einsatz von Robotik im Bauwesen leisten.

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
    • Erfahrungen in Python/C++ und ROS vorteilhaft

    Infos zum Forschungsprojekt:

    Additive Manufacturing in Construction (AMC), TRR 277 - Additive Manufacturing in Construction (AMC) TRR277 (amc-trr277.de)

    Hauke Heeren
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Masterarbeit - Untersuchung der elektrischen Leitfähigkeit von oxidfreien Klebverbindungen

    Untersuchung der elektrischen Leitfähigkeit von oxidfreien Klebverbindungen

    Im Rahmen des durch die DFG geförderten Sonderforschungsbereichs „Sauerstofffreie Produktion“ (SFB 1368) werden vom match Grundlagen-untersuchungen im Bereich der klebstoffbasierten Montageprozesse in sauerstofffreier Atmosphäre durchgeführt.

    Im Rahmen der Arbeit sollen Untersuchungen zum Einfluss der Oxidschicht von Metallsubstraten auf die elektrische Leitfähigkeit einer Klebverbindung durchgeführt werden. Zu den Aufgaben gehört neben einer umfangreichen Literaturrecherche die Entwicklung und Inbetriebnahme einer geeigneten Versuchsumgebung. Ein besonderes Augenmerk liegt hierbei auf eine potentiellen Teilautomatisierung des Klebprozesses zur Sicherstellung reproduzierbarer Ergebnisse. Anschließend erfolgt eine strukturierte Versuchsplanung, -durchführung sowie die anschließende Analyse der Ergebnisse.

    Eine selbstständige und strukturierte Arbeitsweise sowie Spaß am wissenschaftlichen und praktischen Arbeiten sind hierbei Voraussetzung.

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutschkenntnisse

    Infos zum Forschungsprojekt:

    https://www.sfb1368.uni-hannover.de/de/der-sfb

    M. Sc. Sandra Christina Gerland
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    226
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    226
  • Masterarbeit - Entwicklung von Regelungsstrategien für einen Parallelroboter zum Einsatz in einer kryogenen Arbeitsumgebung

    Entwicklung von Regelungsstrategien für einen Parallelroboter zum Einsatz in einer kryogenen Arbeitsumgebung

    Im Rahmen des Projektes: „Methoden zur Automatisierung von Handhabungs-prozessen unter kryogenen Umgebungsbedingungen“ werden am match  Ansätze zur Automatisierung der Handhabungsprozesse in Biobanken für die Kryokonservierung im Temperaturbereich unterhalb von -130°C erforscht. Basis des Automatisierungssystems bildet ein Parallelroboter.

    Um die Bewegung und Positionierung der Endeffektor-Plattform zu überwachen, sollen Methoden zur Steuerung, Vorsteuerung und Regelung eines Parallelroboters mit vertikal angeordneten Elektrospindeln untersucht und weiterentwickelt werden, sodass diese Roboterstruktur positionsgenau eingesetzt werden kann. Die Konzeptionierung, Programmierung und Umsetzung einer geeigneten Regelung sind Gegenstand dieser Arbeit. Dabei soll mit Hilfe eines Motion-Capturing Systems eine Positionsregelung realisiert werden.

    • Recherche zu Regelungsstrategien
    • Erstellen von Anforderungen und Ableitung von Regelungskonzepten
    • Konzeptionierung einer Regelungsstrategie auf Basis eines Optitrack Systems
    • Programmierung der Regelung in einer geeigneten Entwicklungsumgebung
    • Realisierung eines Bewegungsablaufes

    Voraussetzungen

    • Fortgeschrittene Kenntnisse in Robotik und Mechatronik
    • Fortgeschrittene Programmierkenntnisse
    • Grundkenntnisse im Umgang mit bildverarbeitender Software
    • Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten

     

    Ausschreibung_Entwicklung_von_Regelungsstrategien_fuer_einen_Parallelroboter_zum_Einsatz_in_einer_kryogenen_Arbeitsumgebung.pdf
    PDF, 95 KB

    Ihr Kontakt

    Dipl.-Ing. Philipp Jahn
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Dipl.-Ing. Philipp Jahn
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Masterarbeit - Modale und transiente Schwingungsanalyse eines Parallelroboters in einer kryogenen Arbeitsumgebung

    Modale und transiente Schwingungsanalyse eines Parallelroboters in einer kryogenen Arbeitsumgebung

    Im Rahmen des von der DFG geförderten Projektes: „Methoden zur Automatisierung von Handhabungsprozessen unter kryogenen Umgebungsbedingungen“ werden am match in Kooperation mit dem Fraunhofer-Institut für Biomedizinische Technik (IBMT, Sulzbach/Saar) Ansätze zur Automatisierung der Handhabungsprozesse in Biobanken für die Kryokonservierung im Temperaturbereich unterhalb von -130°C erforscht. Basis des Automatisierungssystems bildet ein Parallelroboter.

    Um die Antriebsbewegung an die Endeffektor-Plattform zu übertragen, werden Festkörpergelenke als passive Kardangelenke eingesetzt. Diese Gelenke sind inhärent nachgiebig und verursachen Abweichungen im Bewegungsverhalten in Form von mehrdimensionalen Schwingungen. Im Rahmen dieser Arbeit sollen bestehende Schwingungsanalysen erweitert und ausgewertet werden, und Ansätze zur Kompensation der auftretenden Schwingungen erforscht werden.

    • Erweiterung eines bestehenden Analysemodells in ANSYS
    • Durchführung und Auswertung der Simulationen
    • Recherche zu Kompensationsmöglichkeiten

    Voraussetzungen

    • Umfassende Kenntnisse in ANSYS oder ähnlichen FEM Programmen
    • Interesse an analytischen Aufgabenstellungen
    • Selbstständiges, eigenverantwortliches Arbeiten
    Ausschreibung_Modale_und_transiente_Schwingungsanalyse_eines_Parallelroboters_in_kryogener_Arbeitsumgebung.pdf
    PDF, 95 KB

    Ihr Kontakt

    Dipl.-Ing. Philipp Jahn
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Dipl.-Ing. Philipp Jahn
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Bachelor-/Studienarbeit - Analyse betriebsbedingt beanspruchter Schraubverbindungen von Flugzeugtriebwerken

    Analyse betriebsbedingt beanspruchter Schraubverbindungen von Flugzeugtriebwerken

    Im Rahmen des Sonderforschungsbereichs 871: „Regeneration komplexer Investitionsgüter“ werden Strategien entwickelt, lösbare Verbindungen, wie Schraubverbindungen so zu lösen, dass Bauteile nicht beschädigt werden. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der MTU Maintenance Hannover GmbH, werden am Beispiel von Flugzeugtriebwerken diese neuartigen Strategien erforscht und ausgearbeitet, um diese in der Realität auszutesten.

    In dieser studentischen Arbeit sollen durch den Betrieb der Flugzeugtriebwerke beanspruchte und veränderte Schraubverbindungen analysiert und modelliert werden. Beispielsweise soll die in der Verbindung wirkenden Reibungseffekte genauer untersucht und erweitert werden durch die im Betrieb entstandenen Effekte. 

    Voraussetzungen

    • Eigenständige & verantwortungsvolle Arbeitsweise

    • Zuverlässigkeit

    • Freude an wissenschaftlichen Fragestellungen

    • Sehr gute Deutsch- / Englischkenntnisse in Wort & Schrift

    2023-02-Analyse-Schraubverbindungen.pdf
    PDF, 166 KB

    Ihr Kontakt

    Dipl.-Ing. Richard Blümel
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
    Dipl.-Ing. Richard Blümel
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
  • Bachelor-/Studienarbeit - Modellinvertierung für adaptive Pfadplanung additiver Fertigungsverfahren

    Bachelor-/Studienarbeit: Modellinvertierung für die adaptive Pfadplanung in der additiven Fertigung

    Im Rahmen des von der DFG geförderten Projektes: „Additive Manufacturing in Construction“ werden am match, in Kooperation mit der Technischen Universität Braunschweig und der Technischen Universität München, Grundlagenuntersuchungen zur Befähigung der additiven Fertigung im Bauwesen erforscht.

    Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist die stabile Invertierung eines bestehenden Prozessmodells für die Anwendung in der adaptiven Druckpfadplanung.

     

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
    • Erfahrungen in MATLAB

    Infos zum Forschungsprojekt:

    Additive Manufacturing in Construction (AMC), TRR 277 - Additive Manufacturing in Construction (AMC) TRR277 (amc-trr277.de)

    M. Sc. Lukas Johann Lachmayer
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Masterarbeit - Entwicklung eines Bahnplaners für die additive Fertigung auf Basis mobiler Roboter

    Masterarbeit - Entwicklung eines Bahnplaners für die additive Fertigung auf Basis mobiler Roboter

    Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist die Entwicklung eines Bahnplaners für die additive Fertigung mittels mobiler Roboter. Hierzu wird auf einen bestehend Druckpfadalgorithmus zurückgegriffen, welcher um die erforderliche Positionierung der mobilen Plattfrom ergänzt werden muss.

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
    • Erfahrungen in MATLAB

    Infos zum Forschungsprojekt:

    Additive Manufacturing in Construction (AMC), TRR 277 - Additive Manufacturing in Construction (AMC) TRR277 (amc-trr277.de)

    M. Sc. Lukas Johann Lachmayer
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Masterarbeit - FEM basierte Druckpfadoptimierung für additive Fertigungsprozesse

    Masterarbeit - FEM basierte Druckpfadoptimierung für additive Fertigungsprozesse

    Ziel der ausgeschriebenen Arbeit ist die Integration von FEM-Simulationsergebnissen in die Planung der Druckpfade für die additive Fertigung. Dabei soll insbesondere das Fließverhalten des Materials gezielt genutzt werden um eine endkonturnahe Fertigung zu ermöglichen. Des Weiteren sollen Zusatzstoffe so eingestellt werden, dass diese ein stabiles Druckergebnis ohne plastische oder elastisches Versagen ermöglichen.

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
    • Erfahrungen in MATLAB

    Infos zum Forschungsprojekt:

    Additive Manufacturing in Construction (AMC), TRR 277 - Additive Manufacturing in Construction (AMC) TRR277 (amc-trr277.de)

    M. Sc. Lukas Johann Lachmayer
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Entwicklung einer Robusten Lokalisierung für mobile Roboter in der Additiven Fertigung

    Entwicklung einer Robusten Lokalisierung für mobile Roboter in der Additiven Fertigung

    Ziel dieser ausgeschriebenen Arbeit ist die Entwicklung einer robusten Lokalisierung des Roboters in der Nähe eines additiv zu fertigenden Bauteils. Die momentane Lokalisierungsfähigkeit des Roboters wird durch die festgelegte Höhe, auf der die Laser Scanner am Roboter angebracht sind, beeinflusst. Dies hat zur Folge, dass die Lokalisierung des Roboters bei Bauteilen mit variabler Schichthöhe beeinträchtigt wird.

    Diese Arbeit bietet die Möglichkeit, an einem spannenden und innovativen Projekt im Bereich der Robotik und additiven Fertigung mitzuwirken. Die Arbeit wird dazu beitragen, die Lokalisierungsfähigkeit des Roboters in Bezug auf Bauteile mit variabler Höhe erheblich zu verbessern. Es besteht die Chance, Fähigkeiten in der Praxis anzuwenden und wertvolle Erfahrungen in der Robotik und Automatisierungstechnik zu sammeln.

    Voraussetzungen

    • Selbstständiges und strukturiertes Arbeiten 
    • Sehr gute Deutsch- und/oder Englischkenntnisse
    • Erfahrungen in Python/C++ und ROS vorteilhaft

    Infos zum Forschungsprojekt:

    Additive Manufacturing in Construction (AMC), TRR 277 - Additive Manufacturing in Construction (AMC) TRR277 (amc-trr277.de)

    Hauke Heeren
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    222
  • Bachelor-/Studien-/Masterarbeit - Untersuchung der Wiederholgenauigkeit eines Planarmotors zum Einsatz in der Präzisionsmontage

    Bachelor-/Studien-/Masterarbeit - Untersuchung der Wiederholgenauigkeit eines Planarmotors zum Einsatz in der Präzisionsmontage

    In konventionellen Produktionsstraßen gibt es eine strikte Unterscheidung zwischen Transportvorrichtungen und Systemen zur Wertschöpfung wie beispielsweise Montageanlagen. Das match will dies im Rahmen des Forschungsclusters PhoenixD mit innovativen Ansätzen neu denken. Hierfür soll ein Transport System mit sechs Freiheiten eingesetzt werden, sodass neben den Transport- zusätzlich Ausrichtebewegungen übernommen werden können. Im match soll hierfür eine Montagestation aufgebaut werden bei der die Bauteilausrichtung durch das Transportsystem erfolgt. Bei dem eingesetzten Transportsystem handelt es sich um ein magnetisch levitierenden Planarmotor.

    Auf Grund des Wirkprinzips gibt es keine physische Verbindung zwischen dem Stator und der beweglichen Einheit und somit unterscheidet sich das Systemverhalten zu konventionellen Achsen. Im Rahmen der Arbeit soll daher die Wiederholgenauigkeit des Planarmotors ermittelt werden.

    Voraussetzungen

    • Eigenständige & verantwortungsvolle Arbeitsweise
    • Freude an wissenschaftlichen Fragestellungen
    • Gute Deutsch- & Englischkenntnisse in Wort & Schrift

    Ausschreibung

    2024-01-23_XBot-Wiederholgenauigkeit.pdf
    PDF, 161 KB
    M. Sc. Lars Binnemann
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
  • Bachelor-/Studien-/Masterarbeit - Untersuchung des dynamischen Verhaltens eines Planarmotors zum Einsatz in der Präzisionsmontage

    Bachelor-/Studien-/Masterarbeit - Untersuchung des dynamischen Verhaltens eines Planarmotors zum Einsatz in der Präzisionsmontage

    In konventionellen Produktionsstraßen gibt es eine strikte Unterscheidung zwischen Transportvorrichtungen und Systemen zur Wertschöpfung wie beispielsweise Montageanlagen. Das match will dies im Rahmen des Forschungsclusters PhoenixD mit innovativen Ansätzen neu denken. Hierfür soll ein Transport System mit sechs Freiheiten eingesetzt werden, sodass neben den Transport- zusätzlich Ausrichtebewegungen übernommen werden können. Im match soll hierfür eine Montagestation aufgebaut werden bei der die Bauteilausrichtung durch das Transportsystem erfolgt. Bei dem eingesetzten Transportsystem handelt es sich um ein magnetisch levitierenden Planarmotor.

    Auf Grund des Wirkprinzips gibt es keine physische Verbindung zwischen dem Stator und der beweglichen Einheit und somit unterscheidet sich das Systemverhalten zu konventionellen Achsen. Im Rahmen der Arbeit soll daher das dynamische Verhalten des Planarmotors untersucht werden.

    Voraussetzungen

    • Eigenständige & verantwortungsvolle Arbeitsweise
    • Freude an wissenschaftlichen Fragestellungen
    • Gute Deutsch- & Englischkenntnisse in Wort & Schrift

    Ausschreibung

    2024-01-23_XBot-Dynamik.pdf
    PDF, 164 KB
    M. Sc. Lars Binnemann
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
  • Bachelor-/Studien-/Masterarbeit - Erstellung und Validierung eines Messkonzeptes für eine Montagestation auf Basis eines Planarmotors

    Bachelor-/Studien-/Masterarbeit - Erstellung und Validierung eines Messkonzeptes für eine Montagestation auf Basis eines Planarmotors

    In konventionellen Produktionsstraßen gibt es eine strikte Unterscheidung zwischen Transportvorrichtungen und Systemen zur Wertschöpfung wie beispielsweise Montageanlagen. Das match will dies im Rahmen des Forschungsclusters PhoenixD mit innovativen Ansätzen neu denken. Hierfür soll ein Transport System mit sechs Freiheiten eingesetzt werden, sodass neben den Transport- zusätzlich Ausrichtebewegungen übernommen werden können. Im match soll hierfür eine Montagestation aufgebaut werden bei der die Bauteilausrichtung durch das Transportsystem erfolgt. Bei dem eingesetzten Transportsystem handelt es sich um ein magnetisch levitierenden Planarmotor.

    Im Rahmen der Arbeit soll hierfür ein Messkonzept erstellt sowie validiert werden. Ziel ist es Strukturen wie beispielsweise Bauteile, Greifer, Dispensnadeln, usw. auf dem Werkstückträger sowie am Roboterkopf messen zu können.

    Voraussetzungen

    • Eigenständige & verantwortungsvolle Arbeitsweise
    • Freude an wissenschaftlichen Fragestellungen
    • Gute Deutsch- & Englischkenntnisse in Wort & Schrift

    Ausschreibung

    2024-01-23_XBot-Messkonzept.pdf
    PDF, 164 KB
    M. Sc. Lars Binnemann
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
Scientific Computing II

Studien- und Abschlussarbeiten, die Programmieraufgaben beinhalten, können ggf. auch für das Modul Scientific Computing II genutzt werden. Bitte wenden Sie sich direkt an die jeweilige Ansprechperson, um zu erfahren, ob dies für die jeweilige Arbeit möglich ist.

HiWi-Job

  • HiWi Job - Industrieroboter und SPS Programmierung

    Industrieroboter und SPS Programmierung

    Wenn du Herausforderungen in der Automatisierung von Prozessen suchst und diese konstruktiv und programmiertechnisch lösen möchtest, dann ist das hier deine Chance.


    Ich arbeite im Sonderforschungsbereich (SFB) 1153 „Tailored Forming“ und habe das Ziel, bis zu 1200°C warme hybride Massivbauteile zu handhaben. Alleine ist das Projekt nicht machbar, weswegen ich ständig auf der Suche nach motivierten und fähigen Studierenden wie dir bin.


    Im Rahmen des SFB hat das match bereits erste Greifer entwickelt. Nun sollen diese Greifer im Prozess erprobt und durch weitere Funktionen erweitert werden, die für einen automatisierten Prozess notwendig sind. Somit ergeben sich konstruktive, programmiertechnische und experimentelle Aufgabenstellungen unterschiedlichster Art, die wir gemeinsam ausarbeiten können.


    Wenn du bereit bist, dich dieser Herausforderung zu stellen und zeigen möchtest, was in dir steckt, dann sprich mich einfach an oder schreibe mir eine E-Mail.

    Voraussetzungen

    • Selbständiges Arbeiten
    • Kreativität bei der Lösungsfindung
    • Zuverlässigkeit

    Ihr Kontakt

    M. Sc. Caner-Veli Ince
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
    M. Sc. Caner-Veli Ince
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
  • HiWi-Job - SPP2100 coordination assistant

    HiWi-Job - SPP2100 coordination assistant

    The Soft Robotics team at the Institute of Assembly Technology (match) is looking for a student assistant for 40 hours per month starting immediately for their project SPP2100 Priority Program.

    SPP2100 is a project funded by the DFG (German research foundation) and is a collaboration between 13 research groups from universities all over Germany, coordinated by the team at match.

    Your tasks

    ·         Acting as PR to the participating research groups

    ·         Website and social media maintenance

    ·         Assisting the team with organizational matters

    You bring with you

    ·         Experience in social media management (Instagram/Twitter)

    ·         Experience with Typo3

    ·         Excellent writing skills in English

    Please send applications and questions to garcia@match.uni-hannover.de

    Website : https://www.spp2100.de/

     

  • HiWi-Job - Mobile Robotik - ROS

    HiWi-Job - Mobile Robotik

    Im Rahmen des Forschungsbau SCALE beschäftigt sich das match mit der kooperativen Handhabung von Objekten mit Formationen mobiler Roboter. Hierfür sind verschiedene hardwarenahe Arbeiten an mehreren mobilen Robotern erforderlich.

    Aufgaben:

    • Pflege des bestehenden Codes
    • Pflege des GitHub Repositories
    • Einrichten von Linux Systemen und Netzwerken
    • Implementierung neuer Funktionen auf den mobilen Robotern des Instituts
    • Weitere kleine Aufgaben je nach Situation und Vorlieben

    Zur Unterstützung dieser Tätigkeiten wird eine studentische Hilfskraft im Umfang von 20-30 Stunden pro Monat gesucht. Es wird eine langfristige Besetzung der Stelle angestrebt.

    Kontakt: Recker@match.uni-hannover.de

    Voraussetzungen

    • Pflicht: Programmiererfahrung in C++ und oder Python
    • Erwünscht: Erfahrungen im Umgang mit GitHub
    • Optional: Erfahrungen bei der Einrichtung von Linux Systemen
    • Pflicht: Erfahrungen im Umgang mit ROS
    • Pflicht: Sprachkenntnisse "fließend" oder besser in deutsch und englisch

    Click the link “play video” to activate. Please note that activating the video will result in transfer of data to the respective provider. Further information can be found in our privacy policy



    Play video
    M. Sc. Tobias Recker
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    223
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    223
  • Hiwi-Job - Betreuung des Masterlabors "Maschinelles Lernen in der Produktionstechnik"

    Betreuung des Masterlabors "Maschinelles Lernen in der Produktionstechnik"

    Der technologische Fortschritt der letzten Jahrzehnte sowie die Forschung im Bereich KI, eröffnen neue Perspektiven für die Automatisierung und Optimierung technischer Systeme mithilfe von maschinellem Lernen. Um den Studierenden der Masterstudiengänge Maschinenbau, Produktion und Logistik und Mechatronik die praxis- und anwendungsnahe Implementierung von Ansätzen des maschinellen Lernens näher zu bringen bietet das match seit dem WiSe 2021/2022 das Masterlabor „Maschinelles Lernen in der Produktionstechnik“ an. Explizit fokussiert sich das Labor auf den Bereich „Computer Vision“ und „Object Detection“.

    Für die Betreuung des Labors, sowie für weitere interessante Aufgaben rund um die Veranstaltung benötige ich eine motivierte und selbstständige studentische Hilfskraft (min. 3 Monate à 30 h).

    Hauptaufgaben:

    • Betreuung der Veranstaltung (10 Termine à 8h über das Semester verteilt; Oktober - Januar):
      Durchführen von Vortestats, Beaufsichtigung der Gruppenarbeit, Unterstützen der Gruppen bei der Programmierung.
    • Anpassen/Modifizieren/Erweitern des Python-Programmcodes zur Klassifizierung mittels Neuronaler Netze
    • Einbringen und Umsetzung neuer Ideen für die Zukunft des Labors
    • Anpassen/Optimieren der Programmiertutorials und -vorlagen

     

    Weitere mögliche Aufgaben:

    • Einrichten des Tensorboard Profilers und optimieren des Trainingsablaufs in Tensorflow
    • Optimierung und Restrukturierung der Steuerungssoftware in Python
    • Setup eines Ubuntu Systems als alternativen Steuerungsrechner
    • Entwicklung neuer Lehrkonzepte zur Methodik des maschinellen Lernens

    Voraussetzungen

    • Arbeitsbeginn August/September; wenn möglich Einarbeitungsphase im Juli
    • Python Grundkenntnisse  
      (können auch in einer intensiven Einarbeitungsphase erlernt werden)
    • Grundlagenwissen zu Neuronalen Netzen
      (können auch in einer intensiven Einarbeitungsphase erlernt werden)
    • Programmierung Neuronaler Netze in Tensorflow
      (können auch in einer intensiven Einarbeitungsphase erlernt werden)
    • Gute Deutschkenntnisse sind vorausgesetzt, da eine deutsche Lehrveranstaltung betreut werden soll
    • Motivation neue Dinge zu erlernen

     

    Falls du Interesse hast, meldet euch bei mir per E-Mail oder schaut in meinem Büro vorbei.
    Kontakt:

    Niklas Terei
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
    Niklas Terei
    Wissenschaftlicher Mitarbeiter
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    218
  • Hiwi-Job - Betreuung der Lehrveranstaltung "Autonomer LEGO®-Roboter"

    Hiwi-Job - Betreuung der Lehrveranstaltung "Autonomer LEGO®-Roboter"

    Die Veranstaltung "Autonomer LEGO Roboter" ist Teil des Bachelorprojekts, das sich an Erstsemesterstudierende des Maschinenbaus und der Produktion und Logistik wendet und wird jeweils im Winter- und Sommersemester angeboten. Kernstück des Projekts ist dabei das Programmier- und Erfinderset "Mindstorms®-EV3" der Firma LEGO®.

     

    Die Studierenden bauen im Bachelorprojekt für ihren weiteren Studienverlauf wichtige Kompetenzen zum selbstständigen Arbeiten auf. Sie erhalten einen Einblick in das projektbasierte Arbeiten, indem sie Grundlagen des Ingenieurwesens transparent vermittelt bekommen und später selbst praktisch anwenden. In dem Projekt Autonomer LEGO Roboter wird den Studierenden eine Problemstellung gegeben, welche sie in Gruppen bewältigen müssen.

    Für die Betreuung des Bachelorprojekts, sowie für weitere interessante Aufgaben rund um die Veranstaltung benötigen wir motivierte und selbstständige studentische Hilfskräfte (min. 3 Monate à 20 h).

    Hauptaufgaben:

    • Betreuung der Veranstaltung (10 Termine à 3h über das Semester verteilt; Oktober - Januar bzw. April - Juli):
    • Beaufsichtigung der Gruppenarbeit, Unterstützen der Gruppen beim Aufbau und der Programmierung
    • Einbringen und Umsetzung neuer Ideen für die Zukunft des Bachelorprojekts
    • Anpassen/Optimieren der Vorlesungsunterlagen

     

    Weitere mögliche Aufgaben:

    • Unterstützung bei der Planung und Vorbereitung der Lehrveranstaltungen des Bachelorprojekts allgemein
    • Entwicklung neuer Lehrkonzepte

    Voraussetzungen

    • Arbeitsbeginn ab sofort
    • Grundkenntnisse im Programmieren
      (können auch in einer intensiven Einarbeitungsphase erlernt werden)
    • Abgeschlossenes Bachelorprojekt, gerne auch eines der weiteren angebotenen Veranstaltungen
    • Gute Deutschkenntnisse sind vorausgesetzt, da eine deutsche Lehrveranstaltung betreut werden soll
    • Motivation neue Dinge zu erlernen

     

    Falls ihr Interesse habt, meldet euch bei mir per E-Mail oder schaut in meinem Büro vorbei.
    Kontakt:

    Kontakt

    Dipl.-Ing. Richard Blümel
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
    Dipl.-Ing. Richard Blümel
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
  • Hiwi-Job - Entwicklung von Demontagestrategien

    Hiwi-Job - Entwicklung von Demontagestrategien

     

    Im Forschungsbereich zur Demontage am Institut für Montagetechnik werden Strategien entwickelt, lösbare Verbindungen, wie Schraubverbindungen so zu lösen, dass Bauteile nicht beschädigt werden. Gemeinsam mit unserem Kooperationspartner, der MTU Maintenance Hannover GmbH, werden am Beispiel von Flugzeugtriebwerken diese neuartigen Strategien erforscht und ausgearbeitet, um diese in der Realität auszutesten.

    Die Tätigkeiten umfassen dabei Konstruktions-, Programmier- oder Versuchsaufgaben, sowie Einblicke in den Ablauf der Demontage bei der MTU Maintenance.

    Für das Projekt wird eine motivierte, gewissenhaft und eigenständig arbeitende studentische Hilfskraft gesucht. Je nach persönlicher Qualifikation und Präferenz kann der Schwerpunkt der Tätigkeit individuell auf verschiedene Bereiche gelegt werden.

    • Konzeptionierung, Konstruktion, Erweiterung und Aufbau von Versuchsaufbauten (SolidWorks, Inventor)
    • Planung und Durchführung von Versuchsreihen
    • Programmierung (Python, RaspberryPi, Siemens TIAPortal)

    Voraussetzungen

    • Arbeitsbeginn ab sofort
    • Abgeschlossenes bzw. begonnenes Grundstudium (4. Semester BSc.)
    • Eigenständige Arbeitsweise
    • Motivation neue Dinge zu erlernen

    Eine längerfristige Zusammenarbeit wird angestrebt.

    Kontakt

    Dipl.-Ing. Richard Blümel
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
    Dipl.-Ing. Richard Blümel
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    210
  • HiWi-Job - Werkstattunterstützung und Bauteilfertigung

    HiWi-Job - Werkstattunterstützung und Bauteilfertigung

    Die Werkstatt am match sucht Unterstützung. Es werden unterschiedliche Aufgaben anfallen, die eine abwechslungsreiche Arbeitsumgebung bilden:

    • Fertigung von Bauteilen für die Forschungsprojekte des Instituts
    • Aufbau von Versuchseinrichtungen
    • Konstruktion von Komponenten und Baugruppen
    • Unterstützung bei sonstigen Aufgaben im Versuchsfeld

    Zur Unterstützung dieser Tätigkeiten wird eine studentische Hilfskraft im Umfang von 28-40 Stunden pro Monat gesucht. Es wird eine langfristige Besetzung der Stelle angestrebt.

    Voraussetzungen

    • Handwerklich begabt
    • Sprachkenntnisse "fließend" oder besser in Deutsch
    • Optional: Abgeschlossene Ausbildung mit Bezug zur Fertigungstechnik

    Kontakt: lurz@match.uni-hannover.de

    Kontakt

    M. Sc. Henrik Lurz
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    223
    M. Sc. Henrik Lurz
    Research Staff
    Address
    An der Universität 2
    30823 Garbsen
    Building
    Room
    223

Für allgemeine Anfragen wenden Sie sich bitte an  lehre@match.uni-hannover.de.

Hinweise zu Studien- und Abschlussarbeiten

Hier finden Sie die Formulare zur Anmeldung von Studien- und Abschlussarbeiten sowie die Formatvorlage des match inklusive allgemeiner Hinweise zum Aufbau wissenschaftlicher Arbeiten und dem richtigen Zitieren von Literatur.